Mittwoch, 4. Dezember 2013

Mein November in Bildern (Spezialausgabe): Die Blogst-Konferenz 2013 in Essen.

Hallo Welt!

Na, könnt Ihr sie noch sehen und lesen - die Blogst-Berichterstattungen? Ich gebe ja zu, dass ich mittlerweile aufgrund des inflationären Gebrauchs bei den Worten "Einhorn" und "Buttersoße" zusammenzucke und den Drang verspüre den Tab schnell schließen zu wollen (ich frage mich, wie das die LeserInnen sehen, die nicht bei der Blogst dabei waren!?). Das tut mir wirklich, wirklich leid, aber genug ist irgendwann genug. Dennoch möchte ich Euch meine Bilder von diesem wundervollen Wochenende in Essen Mitte November nicht vorenthalten. Es wurde ja bereits viel berichtet und gezeigt - eine Zusammenstellung aller Beiträge zur Blogst in Essen könnt Ihr hier finden.

Jetzt liegt die Blogst-Konferenz in Essen bereits drei Wochen zurück. Moment mal, in Essen? Ja, genau - in Essen. Clara und Ricarda ließen sich von Julis charmantem Lokalpatriotismus anstecken und organisierten die Konferenz nicht etwa in Berlin oder Hamburg. Nein, in Essen. Zitat: "Mehr Bottrop und weniger Berlin." Mein erstes Mal im Ruhrpott, muss ich gestehen. (Die kurze Wartezeit beim Umsteigen am Dortmunder Hauptbahnhof zählt ja nicht.)

Bereits im Juli konnte man online Tickets für die zweitägigen Konferenz erwerben - ein echter Krimi, denn die rund 120 Tickets waren nach nur wenigen Minuten ausverkauft! Die, die kein Ticket mehr bekamen, jammerten und bettelten und eine Warteliste wurde eingerichtet. Und ich war glücklich wie Bolle, dass ich tatsächlich dabei sein konnte. Und so freute ich mich vier Monate lang auf die drei Tage in Essen. Klingt bekloppt, aber wer dabei war, weiß genau, was ich meine.
Und weil eben schon so viele große Worte über die Blogst verloren wurden, gibt's jetzt erst einmal hier meine Bilderflut und zum Schluss ein kleines Resümee. Klar soweit? Dann los!


Motel One Essen.  

Meine liebste Bettnachbarin Nadine./ Hema-Ausbeute.

Die bezaubernde Miri beim Mittagessen am Ankunftstag im Café Extrablatt.

Stef (eine meiner absoluten Lieblingsbloggerinnen, Inspirationsquelle und Vorbild) et moi. <3 

Mittagessen im Café Extrablatt.  

Tag 1. Der Ort des Geschehens: Das herrlich unperfekt-charmante Unperfekthaus.
 
Eigenartige Deko im Konferenzraum des Unperfekthauses: Erst nach ein paar Stunden war mir aufgefallen, dass der Kronleuchter aus lackierten Barbies gefertigt wurde - urghs! 

Kurz vor Startschuss: Plätze einnehmen!/ Stolz wie Oskar: Da steht meine Name drauf! 

Claretti is watching you!/ Vortrag von Thea und Toni vom sisterMAG zum Thema "Keynote - Blog. Post. Partner. Inhalt". Einmal mit Kleidergröße 36 durch den Kleiderschrank der Beiden wühlen - das wär's! 

Geburtstagskind Anna.
 
Nadine, Miri et moi als Brillenmodels./ Nach fast einem Jahr endlich mit der liebsten Lu wiedervereint. 

Power-Mama Marisa. 
 
Hello, Katha

     RTL interessiert sich für Blogger und die Blogst, jedoch haben die den Groschen noch nicht fallen hören: Nein, Bloggen ist nicht nur bloß ein Hype und damit Geld zu verdienen ist auch nicht die ursprüngliche Motivation dahinter!/ Ohne Dich, liebe Nadine, hätte ich sicherlich nicht so eine schöne Zeit gehabt! 

Eine der wenigen Veranstaltungen bei der es sogar erwünscht ist permanent alle Social Media-Kanäle zu checken und dort zu posten - hier fühle ich mich wohl! 

Schön, unser Konferenzraum im Unperfekthaus - mit Glasdach und Extra-Sonne!/ Mit Nadine und Stef.
 



Anna und Rebecca am hübschen DaWanda-Stand.

      Mit Stef./ Ohne Euch wäre es nicht dasselbe gewesen! Blogst United - mit Nadine, Stef, Vera und  Rebecca (Fotos beide von Stef)!!!
 




Zucker-Miri!/ Juli bei ihrem emotional-mitreißenden und höchst amüsanten Vortrag zum Thema "Über die Relevanz des Bloggens". 

HERZENSANGELEGENHEIT - damit das klar ist!!! 

Juli wird vom RTL-Team gefilmt und scheut sich auch nicht vor laufender Kamera klare Ansagen zu machen - das finden wir gut! 

        Juli hatte vor ein paar Monaten aufgrund einer unschönen, persönlichen Erfahrung das Projekt "Bloggen ist das Gegenteil von irrelevant" ins Leben gerufen: 44 großartige und sympathische Bloggerinnen haben mitgemacht und ihr ein Foto zukommen lassen auf dem sie klar benennen, was das Bloggen für sie bedeutet. Plus meinereiner! Ich war ganz furchtbar aufgeregt als Juli ihren Film vor der versammelten Blogst-Mannschaft zeigte und plötzlich mein Bild zu sehen war. Aber ich freue mich gleichzeitig auch riesig Teil dieses Projekts gewesen zu sein! Und hier könnt Ihr das Video in voller Länge sehen:



Claras Workshop zum Thema "Bildsprache - Styling und Fotografie": "Mach's hübsch!" 

                Isse nicht süß? 

Blogst-After-Work-Party im Unperfekthaus: Stößchen mit Nadine! (Foto von Nadine)/ Having a good time am DaWanda-Stand mit Katha, Stef, Lu und Nadine. (Foto von Lu)

              Tag 2: Morgendliches Basteln am wundervollen Ikea-Stand. 

Heiko Hebig von Facebook bei seinem Vortrag zum Thema "Facebook und Instagram". Ich schätze, er ist das mit den vielen Fragen schon gewohnt...


Was ich bei der Blogst gelernt habe: 
  • Ricarda und Clara sind nicht nur ein verdammt gutes Team, sondern auch zwei echt tolle Mädels (obwohl ich das bei Clara ja schon seit meinem Nordfriesland-Urlaub weiß!).
  • Hema ist prinzipiell etwas überbewertet, aber irgendwie verlässt man das Geschäft doch mit einer vollen Tüte!?
  • DasMotel One in Essen ist super und ich werde mir in Zukunft bei meinen Reisen immer auch die Motel One-Hotels vor Ort anschauen.
  • Schlaf ist überbewertet.
  • Die Anschaffung eines mobilen Ladegerätes für's iPhone war eine seeeeehr, sehr gute Idee.
  • Kameramänner plus Tonmänner sind ignorante Dampfwalzen. (Edit: Der Herzmann sagt, dass Kameramänner das bei ihrer Ausbildung eingeimpft bekommen. Also: Bekomme das beste Bild, no matter what!)
  • Wollstrickjacken sind in beheizten Räumen ungünstig, genauso wie Schuhe mit Absatz, wenn man damit den ganzen Tag unterwegs ist plus abends eine heiße Sohle auf's Parkett hinlegen möchte.
  • "Mein Blog, meine Regeln." (Renaade von Titatoni)
  • "Herz und Bauch vor Kopf und Konto." (Stef von magnoliaelectric)
  • Plateauschuhe sind zurück!
  • In your face: Die Reichweite von Bloggern ist im Social Media-Bereich teils größer als von Printmedien!
  • Man muss auch mal "Nein" sagen können zu Firmen, Produkten oder Themen, die man für den eigenen Blog ausschließen möchte oder bereits ausgeschlossen hat. (Thea und Toni vom sisterMAG)
  • "Kooperationen sollten längerfristige Beziehungen sein!" (Thea und Toni vom sisterMAG)
  • Ich werde mich jetzt auch mal an SEO herantrauen, denn: SEO bringt neue Leser, die meinen Blog vorher noch nicht kannten UND SEO hilft Lesern, die für sie interessanten Blogs zu finden. (Sophie von NetworkingMom)
  • Ganz, ganz wichtig: Werbelinks auf dem Blog auf "nofollow" stellen! (Sophie von NetworkingMom)
  • Die "About"-Seite bearbeiten, denn sie ist perfekt dafür geeignet, um Keywords dort unterzubringen (wie z. Bsp. "Foodblogger"). Dabei vorher bei Google Trends nachschauen, welche Keywords am häufigsten gesucht werden. (Sophie von NetworkingMom)
  • Christian Riedel ist 'ne verdammt coole Sau! (sorry!)
  • Merke: Eine gute Geschichte transportiert ein Gefühl. (Christian Riedel)
  • Die Kunst von Geschichten ist die Kunst von Aufmerksamkeit erlangen und Aufmerksamkeit halten. (Christian Riedel) 
  • Blogposts nach diesem Prinzip aufbauen: Man nehme eine Person, mit der sich der Leser identifizieren kann (also: mich), ein Problem und die Steigerung der Spannung. (Christian Riedel)
  • Bloggen ist das Gegenteil von irrelevant!
  • Bloggen ist eine Herzensangelegenheit!
  • Buttersoße mag ich aber trotzdem nicht!
  • Bilder, die man bei Facebook hochlädt, sollten eine Größe von 800 x 600 Pixel oder mehr haben. (Heiko Hebig) 
  • Mit einem Facebook-Debugger kann man den eigenen Blog optimieren. d.h. z. Bsp. steuern, welche Bilder gepostet werden. (Heiko Hebig)
  • Gib' gut auf Deine Social Media Personality (die Summe aller Kanäle die Du als Blogger bedienst) Acht! (Igor Josif vom Happy Interior Blog)
  • Alles richtig gemacht, denn Igor plädiert für große Nähe zwischen echter und digitaler Persönlichkeit. Dazu ein Zitat von Fee (an mich): "Du bist genauso, wie ich mir Dich vorgestellt habe!" 
  • Ricarda sagt: "Fang' an zu bloggen und blogge aus Leidenschaft und Herzblut und vielleicht ergibt sich hieraus mal eine Kooperation!"
  • Und ganz wichtig: Nadine, Stef, Vera, Lu, Rebecca, Miri, Katha, Clara, Ricarda, Fee und alle, die ich vergessen haben sollte - ich wusste vorher schon, dass Ihr extrem knorke seid, aber jetzt weiß ich es nochmal mehr! 

Ich bedanke mich bei den Organisatorinnen Clara und Ricarda, bei allen Sponsoren, die die Blogst überhaupt erst möglich und bezahlbar gemacht und so wundervolle Goodie Bags für uns bereitgestellt haben, beim Motel One Essen und dem Unperfekthaus in Essen, sowie bei allen SprecherInnen und TeilnehmerInnen - es war mir ein Fest! Mehr Fotos findet Ihr hier.

Liebst,
Eure Vivienne

Kommentare:

  1. Deinen Einblick/Rückblick fand ich jetzt super passend. Ich war echt gespannt wie es wohl weiter geht beim runterscrollen.
    Toll auch deine Zusammenfassung am Ende.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man aus Holland kommt, kann man gar nicht ohne Hema! I love it :)

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Post! Ich wäre ja so gern dabei gewesen! Habe das Ganze schon auf Instagram und später dann auf den ganzen Blogs mitverfolgt und bin immer noch ganz grün vor Neid! ;D
    Besonders mag ich deine Zusammenfassung am Ende!
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Vivi, egal, wie viele Blogst-Berichte es mittlerweile schon gab - deiner ist es auf jeden Fall wert, gelesen zu werden1 Super Fotos, sehr, sehr toll geschrieben und deine Zusammenfassung am Schluss ist auch für alle, die nicht dabei waren, sehr hilfreich! Danke! Constanze

    AntwortenLöschen
  5. Ooooh, vielen Dank für meinen neuen Lieblings-Titel :-). Und ich mag deine Art zu schreiben! Ich komm öfter vorbei!
    Liebe Grüße, die Power-Mama

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die tollen Eindrücke und die interessante Auflistung. :-)
    Vielleicht kann ich beim nächsten Mal ja auch dabei sein.

    AntwortenLöschen
  7. Ein toller Bericht! Super, dass es solche ZUsammenkünfte gibt.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Vivienne,

    ich habe erst im Januar mit dem bloggen begonnen, vorher aber schon wahnsinnig gerne und viel gelesen. Die vielen Berichte von der BLOGST-Konferenz im November hatte ich damals aufgesogen wie ein Schwamm, aber deinen habe ich erst heute gefunden.

    DANKE für deine tolle Zusammenfassung und vor allem die Tipps, die du von der BLOGST mitgenommen hast und hier mit uns teilst! Viele davon helfen mir gerade ungemein weiter, denn gerade am Anfang nimmt man wohl so ziemlich jeden Stolperstein mit, den man finden kann ;)

    Viele liebe Grüße aus dem Norden
    Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne