Freitag, 28. Juni 2013

Rezept: Marmorkuchen.

Hallo Welt!

Ich kann es selbst noch nicht ganz glauben, aber ich bin tatsächlich seit vergangenem Mittwoch fertig mit meinem Studium! Viele, viele Monate des Schreibens und Lernens liegen hinter mir. Und auch mein Blog hier hatte darunter zu leiden. Ich freue mich also umso mehr, dass das nun hinter mir liegt und ich erst einmal wieder mehr Zeit für den Blog und Euch habe. In drei Wochen werde ich mein Abschlusszeugnis in Händen halten und somit offiziell mein Magisterstudium in den Fächern Amerikanistik, Germanistik und Komparatistik abgeschlossen haben. Ich schätze, erst dann kann ich das auch alles so richtig begreifen. Ich werde mich in den nächsten Wochen erst einmal mehr in meine Arbeit für die lokalen Tageszeitungen stürzen, natürlich auch das regelmäßige Bloggen wieder aufgreifen und mich darüber freuen, dass ich dann abends einfach mal frei habe und mich nicht noch an den Schreibtisch setzen muss, um zu lernen. Ich muss mich fast erst einmal wieder an das neue Leben ohne schlechtes Gewissen und seelischen (Uni-)Druck gewöhnen! 

Und und und: Als kleine Belohnung werden der Herzmann und ich eine Woche lang in einer schnuckeligen Ferienwohnung auf dem wunderschönen Hof Hilligenbohl in "meinem" Nordfriesland wohnen - ja, genau, das ist die Heimat von Tastesheriff Clara! Ich habe mich so unheimlich gefreut als ich auf Instagram sah, dass Clara tatsächlich aus Nordfriesland kommt. Da meine Urgroßmutter aus Uphusum stammt und mein Vater eine Zeit lang in Braderup lebte, habe ich bereits seit meiner frühen Kindheit meine Sommerferien regelmäßig in Nordfriesland (speziell auch in der Gegend um Niebüll und Dagebüll) verbracht und dort Freunde der Familie besucht. Und vor zwei Jahren waren der Herzmann und ich auch für eine Woche in Dagebüll. Bei der Suche nach einer Ferienwohnung dachte ich gleich an Claras tolle Instagram-Bilder und die Entscheidung war gefallen. Ich freue mich also auf ein "Nachhausekommen" Anfang August - ausruhen, Kräfte auftanken, Gedanken und Ideen sortieren.

Doch genug erzählt - mit diesem Eintrag möchte ich natürlich auch Eure Geschmacksknospen anregen. Und auch ein wenig "was für's Auge" liefern. Und das in Form von Muttis Marmorkuchen. Ich habe Euch ja bereits um das ewige Kuchen-Drama bei uns aufgeklärt: Der Herzmann mag keinen Obstkuchen, ich dagegen liebe, liebe, liebe Obstkuchen. Aber um ihn auch einmal kuchentechnisch zu verwöhnen, habe ich vor ein paar Wochen einen Marmorkuchen nach dem Rezept meiner Mutter gebacken. Der Liebste war glücklich und ich somit selbstverständlich auch.


Zutaten
(ausreichend für eine Kastenform und eine kleine Extra-Form)
 
  • 400g Mehl + etwas Mehl zum Ausstäuben der Form
  • 250g Zucker
  • 250g weiche Butter + etwas Butter zum Fetten der Form
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • etwa eine 3/4 Tasse Milch
  • Kakaopulver zum Backen (Menge nach Belieben)
  • 4 Eier
  • Vollmilch-Kuvertüre 

Zubereitung

1. Die weiche Butter in eine Schüssel geben und nacheinander die Eier dazugeben und mit einem Handmixer schaumig schlagen. Den Zucker und Vanillinzucker hinzugeben und ebenfalls unterrühren.
2. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver vermischen.
3. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch zur Ei-Butter-Masse hinzugeben und gut miteinander verrühren.
4. Ein Drittel des Teiges in eine andere Schüssel geben und Kakaopulver nach Belieben hinzugeben und unterrühren.
5. Eine Form fetten und mit Mehl ausstäuben. Zunächst den hellen Teig in die Form geben.
6. Anschließend den Kakao-Teig mit einer Gabel spiralförmig unter den hellen Teig ziehen/heben, sodass der Marmor-Effekt entsteht.
7. Den Kuchen bei 175 Grad (Ober- und Unterhitze) für eine Stunde im Ofen lassen.
8. Anschließend abkühlen lassen und die Kuvertüre über den Kuchen geben.


Die kleine, drollige Kuchenform ist übrigens noch von meiner Oma. In ihr hatte sie früher schon meiner Mutter und dann mir einen kleinen Extra-Kuchen mit dem übrig gebliebenen Teig gebacken. 


Tortenplatte: Nanu Nana
Emaille-Kanne (bzw. Vase): Ikea
Porzellan-Kännchen: Ikea

Lasst es Euch gut gehen!

Liebst,
Eure Vivienne

Kommentare:

  1. Sehr schönes Rezept. Ich finde Marmorkuchen macht sich immer gut, den isst fast jeder und allzu schwer zu machen ist er auch nicht.
    Die Tortenplatte gefällt mir auch sehr, ich glaube, ich muss auch mal den örtlichen Nanu-Nana stürmen ;)
    Ich wünsche euch jetzt schonmal einen wundervollen Urlaub.

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mir echt gut vorstellen wie schön sich das anfühlt das alles jetzt endlich geschafft zu haben!;)Herzlichen Glückwunsch nochmal!
    Der Kuchen sieht wirklich lecker aus!Mein Freund liebt Mamorkuchen auch über alles!Muss wohl so ein Mannding sein!;)
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch und so... muss nen tolles Gefühl sein. (:

    Der Kuchen sieht darüber hinaus sehr lecker aus. Liebe Grüße. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Der Marmorkuchen sieht ganz wunderbar aus! Und herzlichen Glückwunsch zum abgeschlossenen Studium, das ist sicher ein total befreiendes Gefühl. :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Vivienne
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem fertigen ;) Studium ♥
    Das freut mich für dich :)

    Dein Blog gefällt mir total gut, und der Kuchen sieht sooo toll aus!

    Allerliebste Grüße,
    deine Svea.

    AntwortenLöschen
  6. Alles Gute zum fertigen Studium und ganz viel Erfolg für die Zukunft!
    Die Fotos machen richtig Appetit auf den Kuchen ;)
    Viele Grüße,
    Regina

    AntwortenLöschen
  7. Oh, herzlichen Glückwunsch zu deinem abgeschlossenen Studium! Weiterhin wünsche ich natürlich alles Gute! :)

    Der Kuchen sieht super lecker aus - manchmal sind die Rezepte von Mama, Oma oder ähnlichen Personen doch noch die besten :))

    Alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch zu deinem abgeschlossenen Studium! Du Glückliche! Ich hab noch 3 Semester bis zum Master :/

    Dein Kuchen sieht außerdem ja so gut aus! Ich hätt ja gern ein Stückchen zum Kaffee heute ;) <3

    Liebste Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
  9. Alles Gute zum geschafften Studium ;)

    AntwortenLöschen
  10. Hmm, der sieht wirklich toll aus!! Und der Fotohintergrund gefällt mir auch richtig gut :)

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Gratuliiiiere liebe Vivi! Ich liebe Marmorkuchen, besonders bei tollen Anlässen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne