Samstag, 23. Februar 2013

Rezept: Warme Schokoladen-Küchlein von Sarah von Twenty-Second of May.

Hallo Ihr lieben Leser von matz ab.! 



Ich heiße Sarah, bin 22 Jahre alt und blogge seit etwas mehr als zwei Jahren auf Twenty-Second of May, meinem Blog, den ich am liebsten mit wunderbaren Dingen fülle, die mein Leben tagtäglich so bereichern. Dazu gehören natürlich die süßen Kuchen, Cookies und Cupcakes die ich so gerne in meiner kleinen Küche zaubere, aber auch zahlreiche DIYs, neuerdings Book-Reviews, sowie kleine Einblicke aus meinem Alltag. Ich werde gerne kreativ, liebe das Schreiben und konzentriere mich oft auf das Gestalten von liebevollen Kleinigkeiten. Grundsätzlich blogge ich über alles, was mein Mädchenherz so höher schlagen lässt. Nun habe ich aber genug über mich geredet, jetzt soll es endlich losgehen. Ich freue mich nämlich unheimlich sehr, dass ich die liebe Vivi während ihrer Magisterarbeitsphase mit diesem Gastpost unterstützen darf. 

Der Winter hält sich zwar immer noch ziemlich hartnäckig und ärgert uns mit Eis und Schnee und zugefrorenen Scheiben, aber das soll uns ja nicht daran hindern den Frühling schon mal in jeder erdenklich schönen Forn zu uns in die eigenen vier Wände zu holen.

Und soll ich euch was verraten? Mein Frühling wird schokoladig. Denn zusammen mit ein paar hübschen Blumen (ja, blumig wird es bei mir im Frühling generell immer!) kann Schokolade so glücklich machen. Und was gibt es schon Besseres als ein paar Glückshormone an trüben, grauen Wintertagen an denen wir uns eigentlich nur nach etwas Sonne sehnen?!



Und genau deswegen habe ich Euch heute auch das Rezept für diese warmen Schokoladen-Küchlein mitgebracht. Ihr Kern ist noch flüssig, wenn Ihr sie aus dem Ofen holt und wärmt so wunderbar von innen auf. Dazu noch ein paar frische Beeren und (wer möchte) etwas Vanillesoße, und der Glücksmoment ist perfekt. Na, habt Ihr jetzt auch Lust bekommen auf diesen süßen Schokoladentraum? Dann habe ich hier das Rezept für Euch:

Zutaten 

für 4 Personen

200g hochwertige Zartbitterkuvertüre
4 Eier
1 Pck. Vanillezucker
40g Zucker
150g Pflanzenöl
60g Mehl
Butter und Zucker für die Förmchen


Zubereitung 

1. Zerhackt die Kuvertüre zunächst in kleine Stücke und schmelzt diese dann in einem Wasserbad.
2. In der Zwischenzeit werden die Eier, der Zucker sowie der Vanillezucker schaumig geschlagen. Gebt dann das Öl dazu und rührt dieses langsam unter. Ist die Kuvertüre geschmolzen, gebt Ihr diese unter rühren zu der Masse. Zuletzt wird nur noch das Mehl untergehoben.
3. Streicht die Förmchen mit Butter ein und bestreut sie dann noch mit ein wenig Zucker. Danach wird die Teigmasse in die Förmchen gefüllt. Das Ganze gebt Ihr dann bei 200 Grad Umluft für etwa 8 - 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen.
4. Holt die Förmchen aus dem Ofen und kippt sie vorsichtig kopfüber auf einen Teller. Dort richtet Ihr sie dann mit etwas Kakaopulver (gerne auch Puderzucker), den Beeren und/ oder etwas Vanillesoße an.

Und dann heißt es nur noch Kuchengabel hervor geholt und genießen!


So, ich hoffe Euch hat dieser kleine Beitrag von mir gefallen. Es würde mich sehr freuen wenn Ihr meine warmen Schoko-Küchlein auch mal ausprobiert. Ich werdet bestimmt nicht enttäuscht sein und so wie ich im wahren Schokokuchen-Himmel schweben. Vielleicht mögt Ihr mich ja auch mal auf meinem Blog besuchen? Ich freue mich auf Euch!

Liebste Grüße, 

Sarah

Kommentare:

  1. Ooooh die würde ich jetzt am liebsten gleich probieren :) Doof wenn man mit hungrigem Magen Rezepte anschaut :D

    AntwortenLöschen
  2. MMMhhhmmm, da läuft mir ja jetzt schon das Wasser im Munde zusammen!
    Das Rezept klingt supi, muss ich auf jeden Fall auch bald mal ausprobieren.
    Herzallerliebst
    ANNi

    AntwortenLöschen
  3. deine Fotos sind echt immer die besten! toller blog, mach immer weiter so! <3

    AntwortenLöschen
  4. yummy...köstlich! So eine "Schoko-Schweinerei" hätte ich jetzt auch gerne.... Viele Grüße aus Hamburg, Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Wooooow, das sieht gut aus! Die Küchlein wären wirklich ein tolles Dessert zu einem feinen 3-Gänge-Menü :) Lecker!
    Liebste Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen
  6. AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!! DAS SIEHT SO (!) GUT AUS! Mein Magen hat soeben ganz beleidigt geknurrt, als ich die Fotos gesehen hab. Da läuft einem aber echt das Wasser im Mund zusammen. Danke für den Blog-Tipp, das scheint echt ein Blog ganz nach meinem Geschmack zu sein. :)

    AntwortenLöschen
  7. Sooo lecker-schokoladig.... mhhh!
    Das muss ich unbedingt bald mal nachbacken.

    AntwortenLöschen
  8. Schokoflash :)
    Sieht lecker aus, ich hebe mir das Reept für nach Ostern auf, derzeit ist für mich Schokolade tabu- leider! Aber die 40 Tage sind hoffentlich bald vorbei.

    GLG
    Charlotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne