Samstag, 26. Januar 2013

Heimatliebe: Delight - Vintage, Retro & Secondhand.

Hallo Welt!

Ich habe Euch ja bereits vor ein paar Wochen meine neue Heimatliebe-Reihe auf meinem Blog vorgestellt. Eine Reihe, die mir sehr am Herzen liegt, denn sie widmet sich meiner Geburts- und Heimatstadt Wiesbaden. Eine Reihe für meine persönliche Reise durch die hessische Landeshauptstadt, der oft Vieles nachgesagt wird. Man mag über Wiesbaden denken, was man möchte. Dass sie spießig sei, konservativ, engstirnig, alt(backen) und den jungen Kreativen keinen Raum biete und vor allem lasse. Manches davon mag sogar zum Teil wahr sein. Aber vor allem beobachte ich seit einger Zeit, dass sich hier etwas tut, dass sich hier etwas entwickelt, dass sich kreative, detailverliebte Menschen etwas trauen. Vor allem meine Arbeit neben dem Studium für lokale Zeitungen ermöglicht es mir Ecken in Wiesbaden kennenzulernen, die ich selbst als "Eingeborene" noch nicht kannte. Individuelle Läden mit einem besonderen Konzept, fernab der Fußgängerzone mit seinen Geschäften mit großen Namen, siedeln sich hier immer mehr an. Sie sind dabei die Geschäftslandschaft Wiesbadens zu verändern. Und für mich gilt es nun all diese hübschen Geschäfte aufzuspühren, sie zu entdecken und Euch hier her mitzubringen.



Wie manche von Euch vielleicht schon mitbekommen haben, wohnt die liebe Katha von Kathastrophal drei Gehminuten von mir entfernt. Witzig, nicht? Das haben wir auch erst vor ein paar Monaten herausgefunden. Und Katha war es auch, die mich mit ihrem Posting über das hübsche Vintage-Lädchen Delight in der Gneisenaustraße 19 darauf brachte, darüber doch für eine der lokalen Zeitungen, für die ich schreibe, zu berichten. Und gewissenhaft, wie ich bin, habe ich natürlich auch für Euch einige Eindrücke mitgebracht. (Die Fotos habe ich leider im verregneten, grauen November gemacht.)


Als ich Annas kleines Lädchen betrete, fühle ich mich, als würde ich den prallgefüllten Kleiderschrank einer guten Freundin öffnen. Ich weiß von ihrer Internetseite und von Katha, dass sie Amerikanerin ist. Als ich also eintrete sage ich "Hi!" und sie fragt mich gleich "Was that an American ‘Hi’?". Wir einigen uns doch darauf Deutsch zu sprechen. Hin und wieder lässt sie ein paar englische Worte einfließen und das macht es gerade so reizend und witzig sich mit ihr zu unterhalten. I love her American accent! Anna ist Herzlichkeit. Und genau deshalb fühle ich mich gleich bei ihr wohl. Sie lässt mich - sowie alle ihre Kunden - von Herzen gerne durch ihre Fundstücke stöbern. Dabei nimmt sie mich mit auf eine Reise durch Kontinente, Jahrhunderte und Jahrzehnte: Ihre Kleider, Schuhe und Accessoires sammelt sie in England, Amerika und Deutschland. Manchmal kommen auch ältere Damen herein und bringen ihr Kleidungsstücke oder Accessoires. Sie akzeptiert (wichtig: auf Kommission) ausschließlich authentische und einwandfreie Vintage-Frauenkleidung, die mindestestens 25 Jahre alt ist. Vintage-Liebhaber, hier schlägt Euer Herz gleich höher, was? Ihre Kleider, Schuhe und Accessoires erzählen Geschichten vom Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts bis zu den farbenfrohen sechziger und siebziger Jahren. Besonders eindrucksvoll: Ein Rock aus dem Jahr 1890, den ihr eine Kundin vermacht hat und noch seinen neuen Besitzer sucht.


Anna hält ihre Preise fair, ein Kleid kostet bei ihr im Durchschnitt 30 bis 40 Euro. Natürlich gibt es auch Ausnahmen - zum Beispiel bei Designer-Kleidern. So bezahle ich für mein Kleid aus den 60iger Jahren, das mich irgendwie an ein Tenniskleid erinnert (unten im Bild links, das blaue Kleid, das über dem Kleiderständer hängt), gerade einmal 26 Euro. Wir wissen, das es heute viele Geschäfte gibt, die Vintage-Kleider für sehr, sehr, sehr teures Geld verkaufen. Deswegen: Delight ist eine echte Oase in der überteuerten Trend-Vintage-Geschäftslandschaft.


Diesen Pullover aus den 80iger Jahren hat Anna gerade frisch ins Lädchen geliefert bekommen und ist total begeistert. "Mit Jeans sieht der richtig cool aus!", meint sie. Und die kleinen Bömmelchen erinnern sie an "cereals", also Frühstücksflocken. Haha!   
Übrigens: Wenn Anna nicht gerade in ihrem Lädchen oder am Flughafen am Check-In steht, dann spielt sie Theater. Seit 2010 ist sie Visual Director und Gründungsmitglied des Kryptonite Radio Theaters in Wiesbaden. Ihre Liebe zum Theater war schließlich ausschlaggebend für die Eröffnung ihres Geschäftes. Beim Military Theater war sie unter anderem für die Kostüme der Schauspieler zuständig und hat sich dort im Fundus des Theaters austoben können. 


Kein Outfit ist perfekt ohne die passenden Accessoires! Und davon hat Anna ebenfalls einige im Angebot. Die meisten davon liegen bei einem Preis von drei bis fünf Euro. Ein echtes Schnäppchen also! Übrigens: Schuhe bekommt man bei ihr auch. 


Auf ihrer Facebook-Seite zeigt Anna regelmäßig ihre neuesten Errungenschaften und hält ihre Kunden auf dem Laufenden - ein Besuch lohnt sich! Ihr Freund Mat macht übrigens hervorragend Fotos.


Die Muster der Kleider verraten, wie ich finde, sehr gut aus welchem Jahrzehnt sie stammen. Farbenfroh, originell, vielleicht auch ein bisschen auffallend - genau nach Annas Geschmack. "Sie reflektieren meine Persönlichkeit", erklärt sie. So manches graue Entlein hat Anna mithilfe ihres Sortiments, ihres reizenden Charmes und einer liebevollen Ehrlichkeit in einen schönen Schwan verwandelt. "Ich möchte nicht, dass die Leute hier etwas mitnehmen und damit dann unglücklich sind", sagt sie. Anna erzählt mir auch, dass Frauen jeglichen Alter bei ihr vorbeikommen - selbst Mädels im Teenager-Alter oder ältere Damen.


Gneisenaustraße 19
www.delight-online.de
Facebook 
Telefon 0611 469 99 384>
E-Mail info@delight-online.de
Öffnungszeiten Donnerstag und Freitag von 13 bis 19 Uhr, sowie Samstag von 10:30 Uhr bis 16:30 Uhr

So, all you people from the Rhein-Main-Gebiet - macht Euch auf den Weg zu Anna Gardner und ihrem Delight


Liebst, 
Eure Vivienne 

In eigener Sache: Die Geschäfte, die ich hier vorstelle, bezahlen mich nicht dafür. Ich wähle jedes Geschäft nach eigenem Interesse aus. Anfragen werde ich nur berücksichtigen, wenn das Geschäft zu mir passt und meinem Geschmack entspricht.

Kommentare:

  1. ich liebe diese Reihe! Zeigt, dass es auch in der eigenen Stadt immer total viele schöne Eckchen gibt, die man erst entdecken muss.
    Ich war leider erst einmal in Wiesbaden, und das auch nur kurz, aber ich das was ich gesehen habe, war wunderschön. Hatte auf Kathas Laden schon über Delight gewesen - wenn ich mal wieder bei Euch in der Stadt sein sollte, werde ich da definitiv vorbeischauen!
    Und die Fotos sind wirklich schön - vor allem das mit dem Pulli hat mich zum Schmunzeln gebracht.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin bei solchen Reihen immer zwiegespalten. Einerseits finde ich die vorgestellten Geschäfts immer toll, bin aber gleichzeitig etwas wehmütig weil ich sie nicht besuchen kann :) Die Ohrringe sind traumhaft, bitte einmal alle einpacken!
    Sieht sehr hübsch aus der Laden, ich mag es wenn man die Personen hinter einem Konzept auch immer ein bisschen kennenlernt!
    Hab ein tolles Wochenende und viel Spaß mit Katha!

    AntwortenLöschen
  3. Ach, supi! Da bin ich mal vorbei gelaufen, es hatte aber schon zu! :-) Sah aber schon von außen total toll aus! Wohne direkt um die Ecke, daher werde ich bald mal vorbei schauen! Danke für den tolle Tipp! Liebste Grüße Katie

    AntwortenLöschen
  4. ich war schon 2 mal da :) i like ! schöner blog/idee übrigens! :))

    AntwortenLöschen
  5. Oh das klingt alles echt wunderbar!Wäre ich in Wiesbaden würde ich sofort vorbei schauen!
    Und du hast so wundervoll über den Laden geschrieben!Ich liebe deinen Schreibstil!;)

    AntwortenLöschen
  6. Der Laden schaut bezaubernd aus :) In Wiesbaden müsste man wohnen.. Hach.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne