Montag, 19. November 2012

Heimatliebe: Freudenhaus Interieurs.

Hallo Welt!

I very proudly present eine neue Reihe hier auf meinem kleinen Blog. Eine Reihe, die mir sehr am Herzen hängt, denn sie widmet sich meiner Geburts- und Heimatstadt Wiesbaden. Hier geboren und seit früher Kindheit hier wohnhaft, verbindet mich mit dieser Stadt mehr als mir vielleicht manchmal lieb ist. Dies hier wird eine Reihe für meine persönliche Reise durch die hessische Landeshauptstadt, der oft Vieles nachgesagt wird. Man mag über Wiesbaden denken, was man möchte. Dass sie spießig sei, konservativ, engstirnig, alt(backen) und den jungen Kreativen keinen Raum biete und vor allem lasse. Manches davon mag sogar zum Teil wahr sein. Aber vor allem beobachte ich seit einger Zeit, dass sich hier etwas tut, dass sich hier etwas entwickelt, dass sich kreative, detailverliebte Menschen etwas trauen. Vor allem meine Arbeit neben dem Studium für lokale Zeitungen ermöglicht es mir Ecken in Wiesbaden kennenzulernen, die ich selbst als "Eingeborene" noch nicht kannte. Individuelle Läden mit einem besonderen Konzept, fernab der Fußgängerzone mit seinen Geschäften mit großen Namen, siedeln sich hier immer mehr an. Sie sind dabei die Geschäftslandschaft Wiesbadens zu verändern. Und für mich gilt es nun all diese hübschen Geschäfte aufzuspühren, sie zu entdecken und Euch hier her mitzubringen. Ich präsentiere Euch hiermit also :



Den Anfang macht heute Freudenhaus Interieurs in der Saalgasse 38/ Ecke Nerostraße. Erst im August war man von der Herrnmühlgasse 9 (Nähe der Marktkirche) hier hergezogen.


Das ist Su Müller, die sympathische Inhaberin von Freudenhaus Interieurs. Seit 2000 verkauft sie unter anderem Lampen, Accessoires und Möbelstücke - meist aus vergangenen Zeiten. Gemeinsam mit ihrem Designer-Team verpasst sie alten Möbeln - darunter finden sich Stücke aus vergangenen Jahrhunderten und Jahrzehnten - ein neues Gewand. Sie recycelt, hübscht auf, bezieht neu, verpasst einen neuen Anstrich. Ihre Liebe dafür entdeckte sie während ihrer Arbeit als Stylistin beim Film, wo sie für die Auswahl der Requisiten zuständig war. Ihre Schätze entdeckt sie auf Reisen, Freunde und Verwandte vermachen ihr das ein oder andere Stück und Su hält immer die Augen offen. "Irgendwann dachte ich, dass man dafür eine Funduskammer haben muss", beschreibt sie.
Sus Geschäft ist ihr Wohnzimmer, an jedem Stück ihres Sortiments hängt ihr Herzblut. Sie ist wirklich sehr herzlich und offen und erzählt Euch gerne etwas über ihre Stücke!



Charmant und pastellfarben, feminin und organisch, glamourös bis industriell - so beschreibt Su den Stil ihrer selbsternannten „Funduskammer“.


Diese magnetischen Kusspuppen stammen ursprünglich aus den 50iger Jahren und erleben gerade wieder ihr Revival. 


Hübsche Sachen soweit das Auge reicht. Ich war gleich fasziniert, als ich Sus Laden betrat, und meine Blicke wanderten von einer Ecke zur anderen. Ich muss definitiv noch einmal kommen, um wirklich alles zu entdecken. Dafür wird bestimmt noch nicht einmal der zweite Besuch reichen. Ich konnte noch gar nicht richtig all die Details erfassen. Übrigens hat Su noch viel mehr hübsche Dinge auf Lager - die haben nur nicht alle mehr ins Geschäft gepasst!

 

Viele Spiegel, viele Lämpchen. Wer die passenden Accessoires für die vier Wände sucht, ist hier genau richtig.


Diesen Stuhl hat Su gerade frisch bezogen abholen können an dem Tag, als ich zu ihr kam. Ist er nicht eine Pracht? Wenn ich ihn jetzt gerade wieder so sehe, werde ich ganz wehmütig. Übrigens: Wer ein altes Möbelstück besitzt, welches unbedingt einen neuen Anstrich oder einen neuen Bezug braucht, kann sich auch an Su und ihr Team wenden.


Wunderschöne Kronleuchter und Lampen aus verschiedenen Jahrzehnten hängen an der Decke im gesamten Geschäftsraum. Das Konstrukt, an dem sie befestigt sind, hat sich ebenfalls Sus geniales Designer-Team erdacht.


Dieses Sofa aus den 1920er Jahren wurde von Su und ihrem Team neu bezogen. Ein Traum! Würde es nicht - berechtigterweise! - 1900 Euro kosten - es wäre definitiv schon mir.


Besonders eindrucksvoll: Der große Kronleuchter in der Mitte erhellte einst den Ballsaal der Familie Krupp.



Freudenhaus Interieurs
Saalgasse 38 (Ecke Nerostraße)
www.freudenhaus-interieurs.net
Telefon 0611 - 910 20 25
E-Mail huhufreudenhaus@yahoo.de
Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag von 11 bis 18.30 Uhr, Samstag von 11 bis 16 Uhr

So, all you people from the Rhein-Main-Gebiet - macht Euch auf den Weg zu Su Müller und ihrem Freudenhaus Interieurs!

Alles Liebe,
Vivienne

In eigener Sache: Die Geschäfte, die ich hier vorstelle, bezahlen mich nicht dafür. Ich wähle jedes Geschäft nach eigenem Interesse aus. Anfragen werde ich nur berücksichtigen, wenn das Geschäft zu mir passt und meinem Geschmack entspricht.

Kommentare:

  1. Wunderhübsch! Ich liebe so kleine Dekoläden und hier in Offenburg gibt es auch so ein wunderbares kleines Lädchen. Ich könnte mich stundenlang aufhalten! :)

    AntwortenLöschen
  2. Oooh wie hübsch!
    Da muss ich unbedingt auch mal hin - oder wir einfach zusammen? :)

    AntwortenLöschen
  3. Die neue Reihe ist toll! Ich mag solche Vorstellungen von kleinen, individuellen Geschäften sehr gern. Auch wenn es mich immer ein bisschen traurig macht, dass ich sie wahrscheinlich nie besuchen kann. Aber es gibt so tolle Geschäftsideen!
    Wunderschön geschrieben!
    GLG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  4. Diese Reihe ist eine ganz wunderbare Idee!
    Ich glaube in diesem Geschäft würde ich mich pudelwohl fühlen. Da scheint es ja echt hübsche Dinge zu geben!;)

    AntwortenLöschen
  5. Hey, toller Laden! In die Ecke komme ich nicht so oft, daher danke für den Tip! Gefällt mir total! :-) Bin gespannt was du noch so ausgräbst! Bin aber ganz deiner Meinung, in Wiesbaden tut sich was! Noch ein Grund mehr die Stadt zu lieben! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, schöner Laden! Solche kleinen feinen Läden haben wir hier in Aachen gar nicht wirklich :( Bin schon gespannt, was du noch alles so vorstellst!

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Laden und das gleich um die Ecke ;-) Das ist doch ein super Plan für den nächsten Shopping-Samstag!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Su,sehr schöner Laden - ebenso schöne Sachen! Wünsche Dir ein excellentes Vorweihnachtsgeschäft! Bis bald . Liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein toller Beitrag, liebe Vivi und soooo schöne Fotos, da würde ich auch gerne mal hin!!! :)
    Freu mich auf Dich! <3

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Vivienne, wie schön, dass Du diesen wunderschönen Laden hier vorstellst. Als ich noch in der Innenstadt gearbeitet habe, war das ganz in der Nähe von deren "altem" Laden und ich hab dort immer sehr gerne vorbei geschaut.
    Aber nun komme ich gar nicht mehr sooo oft in diese Ecke und wusste gar nicht, dass sie umngezogen sind.
    Aber der neue Standort ist perfekt für mich, denn mein Friseur ist in der Taunusstraße und da liegt das ja fast auf dem Weg!
    Eine andere Wiesbadener Bloggerin plant ein Bloggertreffen auf dem Weihnachtsmarkt:
    http://mienchen-mienchen.blogspot.de/2012/11/wer-hat-lust-auf-ein-blogger-treffen.html
    Vielleicht wäre das ja auch was für Dich. Ich würde wahnsinnig gerne hingehen, aber genau an dem Wochenende haben wir schon etwas anderes vor.
    Ich freue mich schon auf Deine weiteren Entdeckungen hier in unserer Stadt!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  11. ach lustig, da lauf ich fast jeden tag dran vorbei, bin aber noch nie rein gegangen.
    ich bin gespannt auf weitere wiesbaden-posts! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne