Sonntag, 25. November 2012

DIY: Adventskalender.

Adventskalender im Dezember 
Wünsch ich mir so sehr!
Ich zähl die Tage,
Sing und sage,
Weihnacht' ist nicht fern!

Hallo Welt!

Ich habe ja fast schon das Gefühl ein wenig spät dran mit meinem Adventskalender für dieses Jahr für den Herzmann zu sein. Puh! Auch wenn man sich jedes Jahr insgeheim darüber ärgert, dass man schon wieder so wahnsinnig viel Geld und so wahnsinnig viel Zeit in das Projekt "Adventskalender für den Liebsten" gesteckt hat (wobei man ja eigentlich immer nur ganz, ganz kleine Kleinigkeiten dafür besorgt, aber irgendwie herrscht trotzdem jedes Mal nach dem Adventskalender-Shopping gähnende Leere im Portemonnaie) - das anschließende Basteln und Befüllen macht natürlich unheimlich viel Spaß und wenn man dem Liebsten den Start in den Tag wenigstens für 24 Tage versüßen kann, ist doch alles gleich wieder vergessen. Das stundenlange Gerenne nach der passenden Füllung, das Verteilen in die Papiertütchen, das Verzieren, das Montieren. Mit stolzgeschwellter Brust präsentiere ich Euch heute also meinen diesjährigen Adventskalender für den Herzmann. Am Kleiderbügel. Und selbst der kann sich sehen lassen. Die Idee habe ich übrigens von einem Bild, welches ich bei Pinterest gefunden habe und mich zu diesem Blog geführt hat (leider verstehe ich kein Wort - Dänisch!?).

Ist dieser Kleiderbügel nicht weltklasse? Herzmann meinte, der müsse mindestens 50 Jahre alt sein. Der ging aus dem Besitz der Großeltern bzw. Eltern in seinen über. Und dann mache ich solche Sachen damit... Ich montiere nach Weihnachten alles daran wieder ab - versprochen! Wobei ich schon überlege die Ringschrauben drin zu lassen und vielleicht doch Schmuck daran aufzuhängen. Mh... Es wäre ja eigentlich auch viel zu schade den wieder in den Kleiderschrank anschließend zu hängen.

Was Du dafür brauchst

  • einen Kleiderbügel aus Holz
  • zwölf goldene Ringschrauben (Bastelgeschäft, z.B. bei Listmann)
  • 24 Papiertüten (z.B. bei Depot)
  • Holzziffern zum Aufkleben (z.B. bei Listmann, wahlweise natürlich auch Ziffer-Aufkleber oder die gute, alte Handschrift - wenn man denn eine schöne hat)
  • etwa 5 Meter dünnes Band in unterschiedlichen Farben zum Aufhängen der Geschenke
  • Bänder in allen Variationen zum Verzieren
  • Deko-Material (z.B. Stroh-Sternchen, kleine Holz-Elche, ...)
  • Schere
  • starken Klebstoff

Wie Du es machst

1. Suche Dir zunächst einen Mann mit starken Armen, der Dir ohne zu Murren die zwölf Ringschrauben in den Holz-Kleiderbügel dreht. Scheue auch nicht davor zurück den Mann zu fragen, dem Du diesen Adventskalender eigentlich im Anschluss schenken möchtest.
2. Verziere den Kleiderbügel mit einem hübschen Band und einem kleinen Anhänger.
3. Fülle die Papiertüten mit den kleinen Nettigkeiten, die Du besorgt hast. Anschließend mit einem hübschen Band verschließen und verzieren - die Ziffern nicht vergessen. Und vor allen Dingen auch nicht eine ausgewogene Verteilung Deiner kleinen Geschenke! Wäre ja schade, wenn es sieben Tage am Stück nur Schoki gibt und an sieben Tagen darauf sämtliche "Highlights".
4. Mit dem dünnen Band die Papiertüten an den Ringschrauben festmachen - zwei Tüten pro Schraube. Unterschiedliche Höhen lassen das Ganze lockerer und schicker aussehen.
5. Den Adventskalender anschließend an einer Tür aufhängen. Am besten eignet dafür natürlich ein Türhaken. Wenn man den aber nicht gerade zur Hand hat oder sich schwer daran tut so einen Türhaken aufzutreiben, dann kann man auch ein Stück dickeres Band um den Bügelhaken binden und mit einer Vielzahl an Reißzwecken den Adventskalender an der Tür festmachen (natürlich oben auf der Tür drauf, damit keinen unschönen Löcher anschließend sichtbar sind).


Ideen für die Füllung

  • Naschis in allen Variationen
  • Handcreme
  • Lippenbalsam
  • LEGO (Euer Herzmann wird Euch zu Füßen liegen - Superman-Schlüsselanhänger oder Weinachtsmann mit Schlitten)
  • Socken (pro Tüte ein Paar)
  • Boxershorts (pro Tüte eine)
  • getrocknete Mini-Salamis (danke Vera, für den Tipp!)
  • Kaffee (Pads oder Kapseln oder oder oder... hauptsache klein, damit es in die Tüte passt!)
  • zwei Kino-Karten oder ein Kino-Gutschein (am Kinotag für circa 5 Euro pro Karte und man tut sich selbst auch noch etwas Gutes dabei)
  • ein Moleskine-Notizbüchlein 
Natürlich habe ich nicht all das in meinen Adventskalender gepackt. Sonst wäre ich jetzt wirklich, wirklich arm! 

    So, ich hoffe, ich konnte eine Woche vor dem 1. Advent noch einen Anreiz oder eine Idee liefern und Ihr macht Euch gleich morgen auf die Suche nach einem Kleiderbügel. Oder nach Lego. Oder nach Ringschrauben.

    Lasst es Euch gut gehen!

    Liebst,
    Eure Vivienne

    Kommentare:

    1. Liebste Vivi, der ist total schön geworden, wundervoll!!!

      AntwortenLöschen
    2. ich bastele meinem Freund momentan auch einen Adventskalender. Da ich leider knapp an Kasse bin, ist die Hälfte davon selbstgebacken und kann daher noch nicht verpackt werden.

      Meine Mutter hat uns ungefähr auch so einen ähnlichen gebastelt und ich lins immer mal wieder rüber, weil er so unglaublich toll aussieht. ^^
      Vielleicht schaff ich es nächstes Jahr, auch so einen hübschen zu basteln ^^

      AntwortenLöschen
    3. Yeah, ich kann nicht genug von selbstgebastelten Kalendern bekomme! :)
      Der sieht sehr hübsch aus! Da sind bestimmt tolle Dinge drinnen!

      AntwortenLöschen
    4. Liebe Vivienne, ich bin zum ersten Mal auf deinem Blog und bin begeistert. Wirklich schön ist der Adventskalender geworden. Auch mal eine ganz andere Idee. Ich bin begeistert. Ich komme jetzt öfter vorbei. Werde mich gleich als Leser eintragen.

      Ps: Bei uns läuft noch bis zum 30.November ein Give-Away, vielleicht hast du ja Lust teilzunehmen.

      Liebste Grüße
      Eileen

      AntwortenLöschen
    5. das ist auch ein wirklich wunderschöner kalender :D ich habe endlich auch alle fertig und morgen werden die letzten verschickt ^^

      AntwortenLöschen
    6. Der ist sehr schön geworden! Besonders der Kleiderbügel ist toll, in unseren Schränken hängen auch noch ein paar so alte Teile, wunderbar!

      AntwortenLöschen
    7. Ich bin mit meinem Adventskalender eigentlich so weit fertig, aber mir hat noch die zündende Idee fürs Unterbringen gefehlt. Die Idee mit dem Kleiderbügel ist klasse, die werde ich übernehmen! Danke für diesen Tipp :)

      AntwortenLöschen
    8. Hallo Vivienne,

      gefällt mir richtig, richtig gut. Ich bastel ja dieses Jahr auch mal einen. Für meine Abteilung im Büro. Bin schon mal gespannt ob das gut ankommt oder wieder als "kindisch" belächelt wird. ;)

      LG, Chisa

      AntwortenLöschen
    9. Der ist wirklich ganz wundervoll geworden!;)

      AntwortenLöschen
    10. Der Adventskalender ist toll, und vor allem hoffe ich dass es in Wiesbaden im Legostore noch den Weihnachtsmann gibt..!

      AntwortenLöschen
    11. Wow, der Kalender ist wunderschön geworden, ich bin ganz verliebt! Da hat sich die ganze Mühe wenigstens gelohnt :)
      Mein Freund bekommt dieses Jahr ausnahmsweise keinen selbstgebastelten Kalender, da ihm die kleinen Geschenke leider immer zu viel sind und er sie nicht 'verbrauchen' kann, besonders wenn es um Süßigkeiten geht :D Und generell meint er, er braucht nicht so viele Sachen.. Männer! ;)

      AntwortenLöschen
    12. Liebe Vivi,
      ohh ist das ein schöner Adventskalender. Und so einfach! So einen hätte ich auch gerne nächstes Jahr! Hoffentlich wusste dein Liebster es zu schätzen!
      Ganz liebe Grüße
      Marisa

      AntwortenLöschen
    13. Wow super hübsch der Kalender - weiter so.
      Liebe Grüße

      Michél von fashioncraft.de

      AntwortenLöschen

    Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne