Mittwoch, 3. Oktober 2012

Slip into the autumn shade...

... I could sleep for days, but I like the sun...

Hallo Welt!

Der Herbst scheint ja allgemein eine sehr beliebte Jahreszeit zu sein. Und ja, ich ertappte mich neulich auch dabei, wie ich sagte, dass ich den Herbst am liebsten mag. Das liegt alleine schon daran, dass ich besonders die Farben des Herbstes - wenn es um meinen Kleiderschrank geht - besonders schätze. Braun, beige, grün, grau - in diesen Farben kleide ich mich am liebsten. Ich habe nur mit Schrecken festgestellt, dass für diesen Herbst mein Kleiderschrank noch gar nicht richtig gerüstet sind. Ich habe zwar fleißig ausgemistet, aber da muss ja schließlich auch Neues her, nicht wahr?

Genau wie Ihr mag ich es meine Kerzen wieder aus den Schubladen zu holen und sie abends anzuzünden, mich in meine Wolldecke zu kuscheln und mal wieder die dicken Söckchen anzuziehen. Auch Toulouse kuschelt jetzt abends mehr. Und die Heizung musste sogar auch schon angestellt werden. Das Wetter zeigte sich jedoch in den vergangenen Tagen tagsüber von seiner besten Seite und machte uns die kühleren Temperaturen durch permanenten Sonnenschein doch irgendwie angenehm.

Die Wohnung musste natürlich auch ein wenig herbstlich dekoriert werden. Mit Zierkürbissen in einem Körbchen und ein paar Blättern, die ich im Wald aufgesammelt habe. Ich habe jedoch noch keine Kastanien sammeln können - furchtbar, nicht? Im Wald habe ich nur die leeren Hülsen gefunden. Ich erinnere mich daran, wie ich als Kind vor dem Wohnhaus meiner Oma immer körbeweise Kastanien aufgesammelt habe und aus ihnen dann zu Hause manchmal mit Zahnstochern kleine Tierchen gebastelt habe. Aber eigentlich ging es mir nur um das Aufsammeln dieser so hübsch rot-braun glänzenden Früchte.


Zudem habe ich mich heute zum ersten Mal an ein Kürbis-Gericht gewagt. Ich habe noch nie mit Kürbis gekocht und muss sagen: Warum bloß? Meine Kürbis-Möhren-Supper war wirklich superlecker (keine Sorge, das Rezept folgt!) und die Zubereitung wirklich schnell und einfach. Definitiv ein gelungenes Herbst-Gericht. 
 

Am Sonntag waren der Herzmann und ich im Wald spazieren. Ich habe dabei die ganze Zeit auf den Boden geschaut, nach schönen Blättern und Pilzen Ausschau gehalten. Es hat sich noch nicht wirklich nach Herbst angefühlt, es war doch noch zu warm. Aber die gelb-orangenen Blätter an den Bäumen, die kühle Brise und die Kastanien-Hülsen auf dem Boden waren eindeutige Vorboten. Der Herbst ist zum Greifen nah!


Herbstlich und liebst,
Eure Vivienne

Kommentare:

  1. Wir wurden von einer alten Dame, früher als Kinder, immer beauftragt Kastanien zu sammeln, dies haben wir natürlich mit Freude getan und ihr allerhand an Kastanien gebrahct, dafür gab es dann Eis, Süßigkeiten oder sonstwas. Das war soooo schön!

    Mittlerweile sammel ich sie nur noch für Dekozwecke, gestern zB beim Spaziergang mit unserem Hund.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag den Herbst auch sehr gerne, allein schon wegen den schönen Waldfotos, den warmen Strickjacken und den Abenden mit Suppe, Tee und einem guten Buch! Ich muss auch noch ein paar warme Sachen kaufen, mein Kleiderschrank ist eher sommerlich eingestellt.

    GLG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Post mit schönen Bildern. Ich mag den Herbst auch!

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Herbstbilder!Und die Suppe sieht super lecker aus!;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag den Herbst! ;-) Und über das Rezept würde ich mich sehr freuen!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  6. Hach, ich liebe den Herbst. Bei solchen Bildern noch viel mehr <3
    Alles Liebe, Christina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne