Sonntag, 8. Juli 2012

Behind the scenes: Wo ich mich ausgehfein mache.

Hallo Welt!

Ja, ich habe eine einwöchige, schöpferische Pause eingelegt, nachdem ich letztes Wochenende täglich mein kreatives Pulver verschossen habe. Jetzt wieder Kräfte und Ideen sammeln und weiter geht's! Und dann muss ich auch noch an einem Gastblog-Eintrag werkeln. Man hat's auch nicht immer leicht als Blogger. Ihr wisst Bescheid.

Heute gibt es ein für mich seeeehr untypisches Posting. Tussi-Alarm! Wie immer: Wen's nicht interessiert, der macht das Fenster hier zu und geht die Katze füttern. Ich gebe Euch heute einen Einblick in meine "Restaurations-Ecke". Dort, wo ich mich jeden Morgen öffentlichkeitstauglich mache. Neulich hat es mich überkommen und ich habe alles aufgeräumt und sortiert - inklusive der obersten Schublade der Kommode. Zum Glück gibt es keine Vorher-Fotos. Manchmal kann man sich ja über seine eigene Faulheit ärgern.

Nur vorweg noch: Ja, unser Schlafzimmer ist mit schwarzen Möbeln eingerichtet. Aber der aufmerksame Leser weiß, dass das nicht auf meinen Mist gewachsen sein kann. Richtig! Wenn es nämlich nach mir ginge, würde unsere Wohnung ausschließlich mit hellen Möbeln eingerichtet sein. (Ich war in die Wohnung des Herzmannes eingezogen und hatte somit keine Wahl.) Mit diesem Umstand muss ich wohl erst einmal leben (bis wir zusammen in eine andere Wohnung ziehen - hihi!).


Einen Blümchen-Übertopf von Ikea habe ich einfach als Behälter für Bürsten und Styling-Produkte umfunktioniert. Die bunte Haarbürste ist übrigens aus dem Pylones-Geschäft in Heidelberg. Ich bin ein großer Fan vom Design der Produkte!


Einfach nur funktionell oder hübsch? Ich bin mir immernoch nicht so sicher bei diesem Schmuckbäumchen hier. Was meint Ihr?


Eine leere Glossybox habe ich als Behältnis für meine Nagellacke umfunktioniert. Neulich habe ich im Main-Taunus-Zentrum (eine Art Mall in der Nähe von Frankfurt, ganz bei uns um die Ecke also) ein Kiko-Geschäft entdeckt. Ich kannte dieses Label vorher gar nicht. Und als ich dann dort Nagellacke in sooooo vielen verschiedenen Farben für nur 2,50 Euro sah, wurde mir auf einmal heiß und kalt. Ich kam in den Nagellack-Kaufrausch und packte mir gleich sieben Stück ein. Die Kiko-Lacke sind nach zweimaligem Auftragen wirklich sehr robust, decken gut und halten schon mal eine Woche.


In meiner "Glücks-Kiste" (La boîte à bonheur) habe ich jetzt meine wenigen Schminkutensilien untergebracht. Vorher lagen die nämlich alle verstreut in einem Körbchen und ich hatte keinen Überblick. 


Ich bin ein großer Fan von Manhattan-Produkten, da sie preiswert und gut sind. Zur morgendlichen Routine gehören bei mir nur Puder, (manchmal vorher noch Make Up), Mascara, Lippenstift und etwas Rouge. 


Den Ikea-Spiegel habe ich kurzerhand dazu benutzt meine Sonnenbrille aufzuhängen, damit ich auch einen besseren Überblick darüber habe. Ich besitze keine teuren Sonnenbrillen, da sie bei mir alle eh nicht lange überleben. Alle diese Brillen habe ich von H&M, Primark oder ich habe sie gefunden (Festivals!). Das schwarze Ray Ban-Imitat hat mich fünf Euro bei Fielmann gekostet (sehr robust).


Diese Hakenleiste habe ich aus Dänemark mitgebracht. Und zwar steht in Tønder die "Alte Apotheke" (Det gamle Apotek) und ich bin mir sicher, dass jeder von Euch Schnappatmung bekommen würde, wenn er diesen Laden betritt.


Ich habe nicht sehr viele Parfums (sieht man vielleicht). Eigentlich benutze ich meist nur eins. Seit letztem Sommer bin ich ein großer Fan von Boss Orange Women. Frisch, leicht, blumig, fruchtig. So mag ich das. Der kleine Flacon daneben kommt aus der März-Glossybox. Ein Duft von Swarovski mit dem Namen Aura by Swarovski. Auch nach meinem Geschmack: Blumig, fruchtig, spitze.


Diesen Ring hier hat meine Mutter schon als Mädchen getragen. Mittlerweile ist er in meinen Besitz übergegangen und ich gehe nie ohne ihn am Finger aus dem Haus. 


Nächstes Mal wird es ein "Behind the scenes" über meine kleine (aber feine) Küche geben! Behind the scenes: Wo ich für das leibliche Wohl sorge. 

Liebst,
Eure Vivienne

Kommentare:

  1. Der Schmuckbaum ist klasse und wow hast Du viele tolle Sonnenbrillen! :)
    Knutsch Dich! :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Vivi,
    ich war sogar dabei als du dir die Brille bei Fielmann in Mönchengladbach gekauft hast :-) Erinnerst du dich?!

    Viele Grüße
    Lulu

    AntwortenLöschen
  3. Hübsch ist das da. Besonders der umfunktionierte Blumentopf gefällt mir gut und das Design von Pylones finde ich auch so toll.
    Liebe Grüße an dich, Katinka

    AntwortenLöschen
  4. Hehe, auf die "Kämpfe" bei der zukünftigen gemeinsamen Inneneinrichtung bin ich auch mal gespannt :-D

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Vivi,

    ich find den Baum super - sowas in der Art such ich schon sooo lange!

    Um das Boss Orange Woman schleich ich auch schon immer rum, vielleicht muss ich es mir doch noch zulegen. Ich benutz immer "Alien" von Thierry Mugler und im Sommer oft das "Jil Sander Sun". Die find ich beide toll..

    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne