Mittwoch, 27. Juni 2012

Rezept: Hugo.

Hallo Welt!

Jeder spricht von ihm, jeder kennt ihn, jeder liebt ihn (vor allem die Mädels). Manche sprechen seinen Namen Englisch aus, manche Französisch, andere wieder Deutsch. Für was man sich auch entscheidet, eigentlich ist's ja egal. Hauptsache er schmeckt. Die Rede ist von dem Sommer-Getränk 2012 - Hugo! Ulkiger Name für ein Getränk, stimmt. Zum ersten Mal probierte ich ihn vor einigen Wochen bei einer Freundin. Kurz darauf sicherte ich mir meine Flasche Holunderblütensirup, die seitdem im Regal auf ihren Einsatz wartete. Letztes Wochenende habe ich Hugo dann zum ersten Mal selbst gemixt als Freunde zu Besuch waren. Wir Mädels waren hin und weg. Einfach Hugo-licious eben! Was, Ihr kennt Hugo noch nicht? Dann wird's aber höchste Zeit!


Der Holunder-Drink kommt übrigens aus Südtirol. Der Trend schwappte dann schließlich nach München über und verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Serviert wird er im Weißweinglas. Die Minzblätter unbedingt vorher zwischen den Händen reiben oder mit einem Mörser ein wenig im Glas zerstoßen. Und Hugo macht garantiert keinen "dicken Kopf"!


Und was haltet Ihr so von Hugo?

Liebst,
Eure Vivienne

Kommentare:

  1. Jaaaaaa, habe ich auch erst vor kurzem durch ein Blog auf Hugo gekommen, sofort ausprobiert und für seeeehr lecker befunden! Und meinem Mann schmeckt´s ohne Prosecco auch sehr!


    mit lieben Grüßen
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmh, danke für das Rezept, klingt super! :) Hab das jetzt schon öfters auf Instagram gesehen und war schon neugierig. Ich liebe Holunderblütensirup!! :)
    Drück Dich! <3

    AntwortenLöschen
  3. Er schmeckt auch sehr gut, wenn man einen kleinen Schluck Weißwein dazu gibt :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde ihn nicht schlecht, aber mein absoluter Favorit bleibt nach wie vor der Aperol Sprizz... :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt ja fantastisch und sieht auch noch so aus! Ich denke ich werd es mal ausprobieren, allerdings ohne Alkohol ;)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, ich hab deinen Blog gerade über Lu entdeckt, sehr schön bei dir :-)
    Hugo mag ich auch total gern, aber schon seit letztem Jahr. Ich glaube die In-Getränke ist ein Feld bei dem Österreicher immer voraus sind. Im vorletzten Jahr gabs dort schon Aperol Spritz und letzes Jahr dann Hugo. (Ich arbeite in AT)
    So, ich schau mich jetzt noch ein bisschen weiter bei dir um,
    liebe Grüße, Katinka

    AntwortenLöschen
  7. Ich lieeeebe Hugo! Hab mich erst vor einer Woche in ihn verguckt, bin aber schon ganz hin und weg!
    Habe hier auf der Arbeit seitdem jeden Tag eine alkoholfreie HUGO-Variante stehen. So kann ich ihn auch den ganzen Tag genießen. :-)
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Haha, ich glaub's ja nicht. Bei mir schlummert schon seit Monaten ein angefangener Blogpost über den Hugo, aber bis jetzt hab ich es nie veröffentlicht, weil ich dazu noch Fotos brauchte. :D Und jetzt stolpere ich hier bei dir über den Hugo. ;-)

    Jaaaaa, der ist bei uns entstanden, der gute Hugo. :D Dort hab ich ihn schon vor mehr als 5 Jahren immer getrunken und geliebt. :D Als ich dann nach Wien fürs Studium gezogen bin, da hab ich das Getränk überall gesucht, da ich nicht wusste, dass es den (damals) nur bei uns gab. Jetzt hat er es ja mittlerweile endlich über den Brenner geschafft und wird immer populärer. ZUM GLÜCK! :D Ich kenne ihn allerdings nur ohne Limettenscheiben. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Das beste Hugo Rezept das ich gefunden habe!! Vielen Dank
    Rezepte Hugo Cocktail

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne