Sonntag, 3. Juni 2012

Rezept: Beeren-Tarte.

Hallo Welt!

Heute verliere ich nicht viele Worte, heute lasse ich die Bilder sprechen. Denn heute Nachmittag gab's 'ne Tarte und was für eine! Die neu erworbene Tarte-Form konnte direkt mal beweisen, was sie denn so drauf hat. Bei uns gibt es jetzt nur noch Tarte. Morgens, mittag und abends. Und bei Euch so?


Zutaten 

für den Teig:
  • 160g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ein Ei
  • 75g Zucker
  • 75g kalte Butter
für den Belag:
  • frische Beeren (z.B. Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren)
  • 250g Crème double
  • 200g Schlagsahne
  • Puderzucker

Zubereitung 

1. Mehl, Salz, Vanillezucker, Ei, Zucker und Butter zu einem glatten Teig kneten (am besten mit den Händen, wenn man kein schickes Kitchen Aid-Gerät parat hat).
2. Den Teig in Folie im Kühlschrank circa 30 Minuten zum Kühlen lagern.
3. Derweil die Beeren waschen und die Erdbeeren halbieren. 
4. Den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen. Die Tarte-Form einfetten und mit Mehl bestreuen (überschüssiges Mehl natürlich ausschütten).
5. Anschließend die Tarte-Form mit dem Teig auskleiden und mit einem Zahnstocher mehrmals in den Teig stechen (der Teig geht dann im Ofen nicht so auf).
6. Die Tarte auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.
7. Die Tarte vorsichtig aus der Form nehmen und auf einer Kuchenplatte platzieren. 
8. Die Crème double mit etwas Puderzucker glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und anschließend unter die Crème double heben. 
9. Die Sahne-Crème auf der Tarte verteilen und glatt streichen. Anschließend die Beeren dekorativ darauf verteilen.



Was gab's bei Euch Feines zum Sonntags-Kaffee? Und welche Tartes könnt Ihr empfehlen?

Liebst,
Eure Vivienne

Kommentare:

  1. Das sieht ja sooo super lecker aus!!!! :-) Toll Vivienne!!! Heute gab es bei uns mal nichts zum Sonntagskaffee, aber wenn ich deine Tarte so anschaue frage ich mich warum :-). Lecker ist auch die Schokotarte, die ich vor kurzem gemacht habe. Rezept auf meinem Blog! Liebste Grüße Katie

    AntwortenLöschen
  2. Vivi, das sieht fantastisch aus!! :) Ich hatte bloß eine ferige Almondy Torte, das hier ist um Längen besser!! <3

    AntwortenLöschen
  3. Lecker lecker lecker sieht das aus! :) Ich habe leider keine Tortenform,d aber kann ich dir nichts empfehlen.
    Aber man kann auch von Beerentarte leben, nicht wahr? :D

    GLG
    Charlotte
    http://charlottenmarotten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  4. Ich will auch! Sieht wirklich großartig aus!

    AntwortenLöschen
  5. Yummy! Sieht superlecker aus!
    Besonders mit den verschiedenen Beeren!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  6. oh yammie, wie lecker das doch aussieht.
    und schwer zu machen ist sie bestimmt auch nicht ^_^
    <3

    AntwortenLöschen
  7. ohh der neue header gefällt mir sehr gut! woher hast du denn die schöne grafik? :))

    AntwortenLöschen
  8. Sieht total lecker aus. :) Dein Blog gefällt mir gut. So viel selbstgemachtes - es ist so schön. :) Da werden gleich die eigenen Gehirnzellen angespornt, auch wieder eine neue Idee zu haben. :)

    Alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  9. Sieht sehr lecker aus! :)

    Schöner Blog, hast ne neue Leserin. ;)
    Werde demnächst mal die vielen tollen Rezepte durchstöbern.

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Vivienne, die Beerentarte sieht superlecker aus und könnte fast aus einer französischen Patisserie stammen!
    Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag, liebe Grüsse, Monika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne