Sonntag, 20. Mai 2012

Rezept: Pesto-Nudelsalat.

Hallo Welt!

Heute komme ich mit einem Nudelsalat-Rezept daher, das wirklich gerade zu diesem sonnigen (Grill-) Wetter passt. Den Salat gab's gestern Abend zu marinierten Hähnchenbrustfilets und als Mittag-Snack. Ich bin ziemlich verliebt (sofern man das denn in einen Nudelsalat sein kann) und der Pesto-Nudelsalat wird definitiv ins Programm aufgenommen!


Zutaten 

  • circa 400g Farfalle
  • 250g Cocktailtomaten
  • 125g Mozzarella
  • eine gelbe Paprika
  • 20g Pinienkerne
  • 1 Bund Basilikum
  • eine Knoblauchzehe
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 5 EL Olivenöl
  • ein kleines Stück Parmesan oder Parmesanblättchen im Becher

    Zubereitung 

    1. Die Farfalle nach der Packungsanweisung garen. 
    2. Die Tomaten halbieren, die Paprika in kleine Würfel schneiden. Zusammen in einer Pfanne mit Salz und Pfeffer und wahlweise anderen Gewürzen schmoren lassen (aber nicht zu lange, sodass die Tomaten nicht völlig auseinander fallen). Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
    3. Für das Pesto den Knoblauch in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit dem Basilikum, den Pinienkernen, Salz und Zitronensaft fein pürieren. Zum Schluss das Olivenöl hinzugeben. 
    4. Den Mozzarella in Würfel schneiden.
    4. Alle Zutaten mit den abgekühlten Nudeln vermischen, mit den Parmesanblättchen und Pinienkernen servieren. 

    Inspiriert wurde ich von dem Pesto-Nudelsalat-Rezept im aktuellen Couch-Magazin, habe es aber meinem Geschmack entsprechend abgewandelt.


    Habt Ihr so ein ähnliches Nudelsalat-Rezept?

    Liebste Grüße,
    Eure Vivienne

    Kommentare:

    1. *yummy*
      Das sieht lecker aus - Rezepte mit Pinienkerne find ich immer toll und Nudeln gehen sowieso immer!!
      Lg, Miriam

      AntwortenLöschen
    2. Hej Vivienne,
      meinen mache ich auch immer so, nur sind bei mir noch die eingelegten schwarzen Oliven vom Türken dabei. Die geben auch nochmal extra Aroma!
      Liebe Grüße
      Julia

      AntwortenLöschen
    3. Mjammjam das klingt nach einer super Variante, muss ich mal ausprobieren!
      Ich mach den Nudelsalat immer ganz bequem mit Jogonaise, das ist eine Joghurthaltige Mayonaise mit etwas weniger Fett. Dazu mische ich Essiggurken, Radieschen, Käsewürfel, Tomaten und Paprika. Aber das ist eben ein Nudelsalat für Faule :)

      AntwortenLöschen

    Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne