Samstag, 7. April 2012

Rezept: Spinat-Ricotta-Cannelloni.

Hallo Welt!

Ich hoffe, Ihr habt Euren freien Tag gestern und den Auftakt des Osterfestes genossen. Wir waren bei den Eltern vom Herzmann und haben uns den ganzen Tag den Bauch vollgeschlagen und einen Spaziergang durch meinen alten Heimatort unternommen. Fotos von den Festtagen kommen dann später.

Heute war's bei uns eher weniger osterlich, dafür geht es aber morgen wieder weiter mit einem Besuch bei meinen Eltern und kleinen Käseküchlein, die ich Euch morgen präsentieren werde.

Ich habe Euch ja bereits auf Facebook erzählt, dass ich mir Jamie Olivers Magazin jamie zum ersten Mal zugelegt habe. Thema: Bella Italia! Hervorragend! Und heute habe ich Euch ein Gericht daraus mitgebracht - Spinat-Ricotta-Cannelloni.
Wie Ihr auf den Bildern seht, habe ich mir viiiiele Fähnchen ins Heft geklebt - es gibt so viel auszuprobieren und es sieht alles so köstlich darin aus! Als Nudel-Fan komme ich bei dem Italien-Thema absolut auf meine Kosten. Das Rezept ist recht einfach, aber absolut fabelhaft und wird definitiv mit ins Programm aufgenommen. Für die Mamas unter Euch: Eignet sich zum Kochen mit den Kids (sagt Jamie).



Zutaten

(Zutatenliste ist ein klein wenig von mir abgewandelt)
  • 400g Blattspinat (frisch oder tiefgefroren)
  • Olivenöl
  • eine Zwiebel, in Würfeln
  • zwei Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 Dosen Tomaten (à 400g, stückig, mit Kräutern)
  • 1/2 Bund Basilikum
  • Schale von 1/2 Bio-Zitrone, gerieben
  • 250g Ricotta
  • ein Ei, verquirlt
  • 2 TL Parmesan, gerieben
  • 150g Cannelloni (etwa 14 Stück)
  • 250g Mozzarella, in Scheiben
Zubereitung

1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Frischen Spinat in einem Topf mit etwas Olivenöl vorsichtig erhitzen. Wenn Ihr gefrorenen Spinat nehmt, haltet Euch an die Anweisungen auf der Verpackung. Den Spinat salzen und pfeffern. Wenn der Spinat zusammengefallen ist (bzw. vollständig aufgetaut und gegarrt ist), aus dem Topf nehmen und in eine Schüssel geben.
2. Im gleichen Topf die gewürfelte Zwiebel vorsichtig in etwas Olivenöl andünsten, bis sie weich ist. Dann den gepressten Knoblauch, die Tomaten, ein paar Basilikumblätter und die Zitronenschale dazugeben und 20 Minuten köcheln lassen - bis die Soße etwas eindickt. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3. Flüssigkeit über einer Schüssel aus dem Spinat pressen. Spinat auf einem Schneidebrett hacken und danach wieder zurück in die Schüssel mit der Flüßigkeit geben. Ricotta, Ei und Parmesan unterrühren. Nach Geschmack würzen. Entweder mit einer Spritztüte oder mit einem Teelöffel die Cannelloni mit der Spinatmasse füllen und diese in eine Auflaufform legen.
4. Die Tomatensoße über die Cannelloni gießen. Die Basilikumblätter darauf verteilen. Mozzarella darüberlegen. Mit Olivenöl beträufeln und würzen. 35 Minuten im Ofen backen, bis der Mozzarella goldbraun und die Pasta weich ist. Wenn der Mozzarella zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken.



Habt Ihr auch schon etwas aus "jamie" nachgekocht? Wären die Cannelloni auch etwas nach Eurem Geschmack?

Liebste Grüße,
Eure Vivienne

1 Kommentar:

  1. Mmh, die Canneloni sehen superlecker aus!
    Dir noch einen schönen restlichen Ostersonntag!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne