Sonntag, 1. April 2012

Rezept: Quarkkuchen im Glas.

Hallo Welt!

Heute Morgen hatte ich Frühstücks-Besuch von drei lieben Freundinnen. Und für diesen Anlass wollte ich unbedingt meine neu erstandenen Weck-Gläser einweihen. Dass man darin auch Kuchen backen und konservieren (wobei ich das nicht unbedingt ausprobieren muss - es geht doch nichts über frischen Kuchen!) kann, finde ich total klasse.
Da ich darin aber keinen langweiligen, trockenen Kuchen machen wollte, entschied ich mich für einen saftigen Quarkkuchen mit Erdbeeren und Mandarinen. Dem Besuch hat's geschmeckt und mir auch - der Quarkkuchen im Glas wird also ins Programm aufgenommen!

Zutaten

(für 6 Gläser à 290 ml)
  • 100 g Margarine
  • 125 g Zucker
  • drei Eier
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • eine Zitrone (den Saft)
  • 500 g Magerquark
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ein paar Erdbeeren
  • eine kleine Dose Mandarinenspalten
Zubereitung

1. Die Margarine, den Zucker und die Eier zusammen schaumig schlagen.
2. Anschließend den Vanillezucker, den Zitronensaft und den Quark unterrühren.
3. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und ebenfalls unter die Masse rühren.
4. Das Obst in Stücke schneiden und dazugeben.
5. Die Gläser fetten, mehlen und bis zur Hälfte mit dem Teig füllen. 
6. Die offenen Gläser im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft circa 35 Minuten backen. 
7. Auskühlen lassen und servieren.

Der Kuchen kann aus dem Glas gelöffelt oder gestürzt werden.


Lasst es Euch schmecken und genießt die Sonne! 

Und zur Erinnerung: Noch bis morgen Abend 20 Uhr könnt Ihr an meiner Give-Away-Aktion mit XBergDesign teilnehmen. Schaut doch mal vorbei! 

Liebste Grüße, 
Eure Vivienne

Kommentare:

  1. Hmmm, das klingt himmlisch und Deine Fotos sind wie immer schön ansprechend und Du macht das sehr hübsch mit den Blumen und Erdbeeren als Farbtupfer. <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss jetzt Quark kaufen gehen.. Sehr lecker!
    Alles Liebe Ina

    AntwortenLöschen
  3. ich hab noch nie Kuchen aus dem Glas gemacht. Aber eigentlich ist das ne gute Idee. Und dein Rezept klingt lecker. Werd ich mir mal merken. :)

    liebe Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne