Sonntag, 8. Januar 2012

Rezept: Hausgemachte Peanut Butter Cups

Hallo Welt!

Ich bin ein großer Fan amerikanischer Süßigkeiten, besonders auch wenn Erdnüsse im Spiel sind. Die Peanut Butter Cups von Reese's haben es mir da schon seit einigen Jahren ganz speziell angetan. Und als ich wieder so am Stöbern war in den Weiten des Internets fand ich tatsächlich ein Rezept für selbstgemachte Peanut Butter Cups! Und die schmecken auch ganz fabelhaft!




Zutaten

ca. 225g cremige(!!!) Erdnussbutter
50g Butter
50g brauner Zucker
150g Puderzucker
ca. 500g Vollmilchschokolade
ca. 50g Margarine
Die Mengenangaben wurden von mir aus dem Amerikanischen übersetzt.

Zubereitung

1. Das Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen und ein Backblech mit Backpapier auslegen, dann zur Seite stellen.
2. Die Erdnussbutter, die Butter und den braunen Zucker in einen mittelgroßen Topf geben und bei mittlerer Hitze miteinander verbinden lassen. Erhitzen lassen bis alles geschmolzen ist und kleine Bläschen aufsteigen, dabei konstant rühren. Den Topf von der Herdplatte nehmen. Den Puderzucker in kleinen Dosen von ca. 30g hinzugeben (nicht alles auf einmal) und zwischendrin immer alles gut durchrühren. Den Topf zur Seite stellen und die Masse auskühlen lassen.
3. Die Schokoladentafeln in kleinere Stücke brechen, in eine Schüssel geben und die Margarine dazu geben. Alles zusammen in der Mikrowelle in 30 Sekunden-Abständen und bei 50% Power zum Schmelzen bringen und nach jedem Stop rühren. Erst wenn alles komplett geschmolzen ist, ist die Schokolade bereit weiter verarbeitet zu werden.
4. Mithilfe eines Teelöffels die geschmolzene Schokolade in die Muffinförmchen geben, sodass der Boden bedeckt ist. (Daran denken, dass noch die Hälfte übrig bleibt für "oben"!)
5. Die Erdnuss-Butter-Masse in kleine Kugeln rollen, die dann flach zu einem Taler zusammendrücken und auf das vorbereitete Backblech legen. Die Muffinform und das Backblech für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
6. Die Erdnussbutter-Taler auf die Schokoladen in den Muffinförmchen verteilen. Dann den Rest der geschmolzenen Schokolade auf und um den Erdnussbutter-Taler verteilen. Wenn die geschmolzene Schokolade wieder härter geworden ist (und das wird sie in der Zeit), dann einfach nochmal in die Mikrowelle stellen.
7. Die fertigen Peanut Butter Cups noch einmal für rund eine Stunde in den Kühlschrank stellen, damit sie hart werden. Dann sind sie bereit zum Verzehr. Die Peanut Butter Cups gekühlt lagern, sonst werden sie zu weich.

Hierzu von The Foundations Build Me Up Buttercup - fand ich irgendwie gerade so passend:



Das Rezept wurde von mir aus dem Englischen ins Deutsche übersetze und ist hier zu finden.

Endlich konnte ich auch meine wunderhübschen Cupcake-Förmchen aus der Schönhaberei einsetzen. Passen sie nicht wie die Faust auf's Auge zu meiner Tischdecke!?

Ich wünsche Euch einen erholsamen Sonntag,
Eure Vivienne

Kommentare:

  1. Oh, so wunderhübsch anzusehen, und sie schmecken sicher fabelhaft! Der Song passt hervorragend dazu!:) Hätte jetzt liebend gerne so ein leckeres Peanut Butter Cup zu meinem Caffe Latte :D

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Peanut Butter Cups stehen auch schon lange auf meiner "To-Do-Liste", allerdings nach einem anderen Rezept... die Original Graham Cracker Crumbs dafür waren auf jeden Fall schon mal in meinem Wichtelpäckchen :)

    AntwortenLöschen
  3. Auf das Rezept bin ich sehr gespannt! Die Cracker Crumbs sagen mir nämlich jetzt nüscht.

    AntwortenLöschen
  4. ohhhh, ich stöbere mich gerade durch deinen blog, sehr schön!
    peanut butter cups sind so geil, ich hab die verschlungen, als ich drüben gelebt.... selbermachen muss ich unbedingt ausprobieren!!

    liebe grüße
    anneke

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön für die Blumen, liebe Anneke! Die Peanut Butter Cups sind auch bald alle weg - die sind einfach so lecker! Unbedingt nachmachen! :-) Liebe Grüße, Vivienne

    AntwortenLöschen
  6. Es sieht köstlich aus, bis ich anfing Speicheldrüsen zu arbeiten. Und ich bin auf Diät!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne